Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Online-Schulung

GDD-Forum: Microsoft und die Datenschutzdiskussion


GDD-Forum: Microsoft und die Datenschutzdiskussion
 
Kostenfreier Versand
Expressversand
Kostenlose Rücksendung
Trusted Shops zertifiziert
  • SW10635
815,15 €
  • Beginn 10:00 Uhr
  • Ende 17:00 Uhr
815,15 € inkl. MwSt
685,00 € netto

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 

GDD-Mitglied:


Termin in Planung

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 5 Tage

 
 GDD-Forum: Microsoft und Datenschutzdiskussion Seit dem Urteil Schrems II zum Privacy... mehr

 GDD-Forum: Microsoft und Datenschutzdiskussion

Seit dem Urteil Schrems II zum Privacy Shield ist der Datenschutz bei US-amerikanischen Software- und Cloud-Anbietern zu einem insbesondere in Deutschland intensiv diskutierten Thema geworden. Die Standardvertragsklauseln der Europäischen Union können aber weiter als Basis für einen Drittlandtransfer genutzt werden, wenn im Einzelfall geeignete Garantien durch den Dienstleister gegeben werden.


Die Datenschutzkonferenz ist noch nicht zu einem Beschluss zum Thema Microsoft 365 (der neue Name für Office 365) gekommen. Die Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Aufsichtsbehörden wurde durch eine Pressenmeldung der Aufsichtsbehörden von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und dem Saarland vom 2. Oktober 2020 deutlich. Grundsätzlich sehen aber auch diese Aufsichtsbehörden noch Potential für Verbesserungen des Datenschutzes bei Microsoft 365. In anderen Bundesländern überlegen Rechnungshöfe und Datenschutzaufsichtsbehörden die Nutzung von Microsoftprodukten zu untersagen.
Nach einem Einführungsvortrag in die datenschutzrechtliche Problematik von Microsoft 365 werden die rechtlichen Fragen der Nutzung von Microsoft 365 vorgestellt und im Licht des Schrems II Urteils beleuchtet. Danach wird ein Vertreter von Microsoft darlegen, was Microsoft zur Verbesserung des Datenschutzes bei Microsoft 365 bereits getan hat und auch weiterhin plant.
Sie erfahren, was man durch technisch-organisatorische Maßnahmen (geeignete Konfiguration) als Unternehmen tun kann, um die Sicherheit und den Datenschutz bei Microsoft 365 zu erhöhen.


Deutschland und Europa benötigen eine Digitale Souveränität, um nicht von amerikanischen oder asiatischen Anbietern abhängig zu sein. Der Serviceprovider Dataport AöR hat mit dem viel beachteten Produkt Phoenix hier ein Vorzeigeprojekt im Office-Umfeld. Gleichzeitig gibt es Verfechter (z.B. das Microsoft 365-Pilotprojekt an Schulen in Baden-Württemberg) von Microsoft 365. Diskutieren Sie Ihre Fragen und Problemstellungen mit unseren Top-Referenten. Nutzen Sie darüber hinaus die Gelegenheit, sich mit Kollegen auszutauschen.

 

 

Technische Hinweise für unsere Teilnehmer von Online-Schulungen:

Eine Audioausgabe an Ihrem Gerät ist erforderlich. Ebenso wie ein Micro, wenn Sie sprechen möchten bzw. eine Kamera, wenn Sie gesehen werden möchten.

Rechtzeitig vor Seminarbeginn erhalten Sie Ihren persönlichen Link zum virtuellen Seminarraum. Folgen Sie den Hinweisen und betreten Sie die Onlineschulung. Es ist keine Software-Installation erforderlich!

 

Der Veranstalter behält sich vor, Präsenz-Seminare bis 14 Tage und Online-Schulungen bis 2 Tage vor Beginn zu stornieren.

 

 

 

 

Foto: © adiruch na chiangmai\ stock.adobe.com

 

FAQ

interne und externe Datenschutzbeauftragte, Datenschutzkoordinatoren, Datenschutzverantwortliche in Wirtschaft und Verwaltung

 

Moderation: Prof. Rainer W. Gerling, freiberuflicher Autor und Referent; Honorarprofessor für IT-Sicherheit an der Hochschule München; GDD-Vorstand, Bonn

 

10:00 – 10:15 Uhr Begrüßung und Einführung

 

10:15 - 11:15 Uhr Microsoft Office, Windows 10 und Cloud Dienste

  • Office 365 und die Versionen
  • Naming and Shaming
  • Windows 10 und Telemetrie
  • DSFA Niederlande
  • Cloud Dienste (Teams, SharePoint, Exchange, Azure)

 

Rainer W. Gerling, freiberuflicher Autor und Referent; Honorarprofessor für IT-Sicherheit an der Hochschule München; GDD-Vorstand, Bonn

 

11:15 - 11:30 Uhr Kaffeepause

 

 

11:30 - 12:30 Uhr Rechtliche Beurteilung von Microsoft 365 aus Sicht der Aufsichtsbehörde

  •  Schrems II und die Auswirkungen auf ASV in Europa mit amerikanischen Dienstleistern
  • Ist es ein Unterschied, ob ein US-Dienstleister die Daten in USA oder in Europa verarbeitet?
  • Sind die geeigneten Garantien von MS ausreichend?

Michael Will, Präsident, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Ansbach

 

 

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause

 

 

13:30 - 14:30 Uhr Was tut Microsoft für den Datenschutz?

  • Standard-Vertragsklauseln und geeignete Garantien
  • Darstellung welche Daten wie und wo verarbeitet werden
  • Welche Schutzmaßnamen gibt (z.B. Verschlüsselte Speicherung im One Drive)
  • Was ist MyAnalytics und Workplace Analytics?
  • Double Key Encryption und Application Guard für Office


Fatih Ataoglu, Business Program Manager Data Privacy and Security, Microsoft Germany, München

 

 

14:30 – 14:45 Uhr Kaffeepause

 

14:45 - 15:45 Uhr Microsoft-Produkte aus Sicht der Datenschutzaufsicht technisch datenschutzkonform konfigurieren – geht das und wenn ja, wie?“

  • Windows 10 Telemetrie in den Griff bekommen
  • Microsoft 365 und Data Protection by Design – Konfigurationsanforderungen an Verantwortliche
  • Arbeiten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI): SiSyPHuS -Studie zu Windows 10 und Konfigurationsempfehlungen zu Microsoft 365
  • Erweiterte technische Schutzmaßnahmen nach Schrems II: Was kann Verschlüsselung und Pseudonymisierung bei Nutzung  von Windows10/Microsoft365 leisten?

 

Andreas Sachs, Diplom-Informatiker, Leiter des technischen Referats sowie Vertreter des Präsidenten beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht, Ansbach

 

15:45 – 16:45 Uhr Diskussionsrunde: Gibt es sinnvolle Alternativen?

Dr. Johann Bizer, Vorsitzender des Vorstandes, Dataport AöR

 

 

16:45 – 17:00 Uhr Zusammenfassung

 

 

 

Vortragsmethode: Vortrag, Teilnehmerfragen und –austausch

Nettostunden: 5,45 h

Am Ende der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgeteilt.

Fortbildungsveranstaltung gem. Art. 38 Abs. 2 DS-GVO/§§ 5, 6, 38 BDSG.

Online-Kompaktkurs …und es hat Zoom gemacht…

Petra Eul-Löh

24.06.2021 | online
141,61 €
Online-Kompaktkurs Awareness schaffen- Datenschutz-Richtlinien zum Leben erwecken

Dr. Frank Fenner

29.06.2021 | online 07.12.2021 | online
141,61 €
Online-Schulung Datenschutz und IT-Sicherheit bei der Nutzung von Cloud Services

Dr. Heinrich Kersten

08.06.2021 | online 02.12.2021 | Frankfurt/M.
589,05 €
Online-Schulung Datenschutz kompakt

RA Andreas Jaspers

05.-06.07.2021 | online 25.-26.10.2021 | Frankfurt/M.
1.178,10 €
Online-Schulung Löschen nach DS-GVO

Sascha Kremer, Dr. Oliver Stiemerling

02.09.2021 | Köln
696,15 €
Online-Kompaktkurs Datenschutz in der Kita

Georg Karl Bittorf

27.05.2021 | online
141,61 €
Online-Schulung Belastbare Gutachten

Martin Wundram

18.05.2021 | online
589,05 €
Online-Kompaktkurs Hilfe, ich muss löschen!

Eva Lepperhoff

16.06.2021 | online
141,61 €
Online-Schulung Zertifizierung zum Betrieblichen Datenschutzbeauftragten (GDDcert. EU)
23.06.2021 | online 15.12.2021 | Köln
1.190,00 €
Online-Schulung Teil 1: Einführung in den Datenschutz für die Privatwirtschaft

RA Andreas Jaspers, Thomas Müthlein, Prof. Dr. Rolf Schwartmann

13.-17.09.2021 | Berlin 20.-21.09. und 23.-24.09. und 28.09.2021 | online 29.11-03.12.2021 | Köln
1.999,20 €
Online-Schulung Datenschutz International

Steffen Weiß

01.09.2021 | Köln
589,05 €
Online-Schulung Datenschutz Aktuell

RA Levent Ferik, RA Andreas Jaspers

01.06.2021 | online 25.11.2021 | Frankfurt/M.
696,15 €
Online-Kompaktkurs Hilfe, ein AV-Vertrag

Pascal Longerich

19.05.2021 | online 25.10.2021 | online
141,61 €
Online-Schulung Datenschutz in medizinischen Einrichtungen

David Koeppe

21.09.2021 | Frankfurt/M.
589,05 €
Datenschutz-Software DataAgenda Datenschutz Manager
714,00 €
Zuletzt angesehen