Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Editorial 5/2017: Perspektiven des Datenschutzrechts 2018

Editorial 5/2017

Obwohl es noch gut acht Monate als geltendes Recht anzuwenden ist, befassen wir Datenschützer uns so gut wie nicht mehr mit  dem BDSG. Unser Blick richtet sich im Herbst 2017 fast ausschließlich auf die die Datenschutz-Grundverordnung und das neue Bundesdatenschutzgesetz. In Unternehmen stehen die letzten Vorbereitungen für den 25. Mai 2018, also für den Tag an, an dem der Schalter auf das neue Recht umgelegt wird.

Es wird nun höchste Zeit, die Perspektiven des Datenschutzrechts 2018 final anzugehen und eine Standortbestimmung mit Blick auf die neuen Herausforderungen vorzunehmen, während weitere Stufen der Reform des deutschen Datenschutzrechts in den Ministerien des Bundes und zunehmend auch der Länder in Angriff genommen werden.

Das neue Recht wirft schon jetzt drängende Fragen auf. Wie gehen wir in der Praxis mit Löschpflichten um? Wie können wir durch Maßnahmen der Pseudonymisierung moderne Angebote datenschutzkonform gestalten? Bleibt im Beschäftigtendatenschutz wirklich alles beim Alten und was ändert sich für den betrieblichen Datenschutzbeauftragten?  Bevor Datenschutz-Grundverordnung und neues BDSG anwendbar sind, werden deren Normen durch die E-Privacy-Verordnung schon in einen neuen Kontext gestellt. Wir müssen uns damit ebenso befassen, wie mit dem in der Entstehung befindlichen Kaufrecht der Europäischen Union für Digitale Inhalte, das Daten zur Währung erhebt.

Lassen Sie uns diese und weitere Themen zum Datenschutz in der unternehmerischen Praxis auf der 41. DAFTA am 16. und 17. November 2017 in Köln diskutieren.

 

Rolf Schwartmann

 Ihr Rolf Schwartmann 

>> Aktuelle Bücher und Seminare von Prof. Rolf Schwartmann