Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110
Online-Schulung

Das neue Betriebsrätemodernisierungsgesetz und Bundespersonalvertretungsgesetz

Auswirkungen auf die Datenschutzpraxis


Das neue Betriebsrätemodernisierungsgesetz und Bundespersonalvertretungsgesetz
 
Kostenfreier Versand
Expressversand
Kostenlose Rücksendung
Trusted Shops zertifiziert
  • SW10736.1
291,55 €
  • Beginn 10:00 Uhr
  • Ende 13:00 Uhr
291,55 € inkl. MwSt
245,00 € netto

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Termin wählen:


Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 5 Tage

 
Im Mai wurde das Betriebsrätemodernisierungsgesetz verabschiedet. Dieses soll durch die... mehr

Im Mai wurde das Betriebsrätemodernisierungsgesetz verabschiedet. Dieses soll durch die Förderung und Vereinfachung von Betriebsratswahlen und die Ausweitung des Kündigungsschutzes auf Initiatoren von Betriebsratswahlen dem Umstand entgegenwirken, dass die Anzahl an Betriebsratsgremien in Deutschland immer geringer wird.  

Hinsichtlich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Betriebsrat wird durch Einfügung eines neuen § 79a BetrVG eine klarstellende gesetzliche Regelung geschaffen. Danach trägt regelmäßig der Arbeitgeber die Verantwortung für die personenbezogene Datenverarbeitung des Betriebsrats. Der bislang herrschende Streit über eine mögliche datenschutzrechtliche Eigenverantwortlichkeit des Betriebsrats wird hierdurch beendet, aus der Festlegung des Gesetzgebers resultieren nunmehr jedoch andere praxisrelevante Fragen: 

  • Wie können DS-GVO-Vorgaben, z.B. zu den Betroffenenrechten im Hinblick auf Datenverarbeitungen des Betriebsrats konkret umgesetzt werden, ohne dessen unabhängige Arbeit und die Interessen der Beschäftigten zu beeinträchtigen, die sich vertrauensvoll an das Gremium wenden?
  • Welche Dokumentationspflichten treffen den Betriebsrat? Wer erstellt und führt das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten? Wem sind die Dokumentationen zugänglich zu machen?  
  • Wer Verantwortung trägt, muss auch Kontrolle ausüben dürfen, oder nicht? Bestehen Überwachungs-/Informationsrechte des Arbeitgebers bzgl. der Datenverarbeitung durch den Betriebsrat? 

Zusätzlich wurden die Rechte des Betriebsrats beim Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) und der Ausgestaltung mobiler Arbeit erweitert. 

Grundlegend überarbeitet wurde das für den öffentlichen Dienst des Bundes geltende Bundespersonalvertretungsgesetz (BPersVG). Das neue BPersVG enthält eine identische Klarstellung zur Verantwortlichkeit der Dienststelle für Verarbeitungen beim Personalrat wie das BetrVG für den Betriebsrat. Die Einführung, wesentliche Änderung und Aufhebung flexibler Arbeitsformen außerhalb der Dienststelle (mobile Arbeit / Telearbeit) wurde als klarstellender Mitbestimmungstatbestand aufgenommen. 

 

* geplante Pausenzeit: 11.30 -11.45 Uhr

 

Technische Hinweise für unsere Teilnehmer der Online-Schulung:

Eine Audioausgabe an Ihrem Gerät ist erforderlich. Ebenso wie ein Micro, wenn Sie sprechen möchten bzw. eine Kamera, wenn Sie gesehen werden möchten.

Rechtzeitig vor Seminarbeginn erhalten Sie Ihren persönlichen Link zum virtuellen Seminarraum. Folgen Sie den Hinweisen und betreten Sie die Onlineschulung. Es ist keine Software-Installation erforderlich!

 

Der Veranstalter behält sich vor, Präsenz-Seminare bis 14 Tage und Online-Schulungen bis 2 Tage vor Beginn zu stornieren.

 

Foto: © adiruch na chiangmai\ stock.adobe.com

FAQ

Geschäftsführer*Innen/Behördenleiter*Innen, Personalleiter*Innen, Datenschutzbeauftragte aus Organisationen mit Betriebsrat / bundesöffentlichen Stellen, Datenschutzmanager*innen und Datenschutzkoordinatoren/Datenschutzkoordinatorinnen, Betriebsräte sowie Personalräte bei öffentlichen Stellen des Bundes

Programm

  • Anlass für die Neuregelungen im Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) und im Bundespersonalvertretungsgesetz (BPersVG)
  • Arbeitgeber als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung beim Betriebsrat 
  • Ausnahmen von der datenschutzrechtlichen Verantwortlichkeit des Arbeitgebers 
  • Praktische Umsetzung der DS-GVO-Vorgaben im Hinblick auf die Datenverarbeitung beim Betriebsrat, z.B. Erfüllung von Betroffenenrechten oder Dokumentationspflichten
  • Kontrolle des Betriebsrats durch den Datenschutzbeauftragten (DSB)
  • Neue Verschwiegenheitspflicht des DSB im Verhältnis zum Arbeitgeber bzgl. der Meinungsbildungsprozesse beim Betriebsrat bzw. dort verarbeiteter personenbezogener Daten
  • Auskunftsrecht des Arbeitgebers im Hinblick auf die Datenverarbeitung beim BR?
  • Verantwortlichkeit des DSB für im Rahmen seiner Aufgaben verarbeiteter personenbezogener Daten?
  • Neue Beteiligungsrechte der Mitarbeitervertretung beim Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) und bei der Ausgestaltung mobiler Arbeit 

 

-> inklusive kurzer Pause von 11.30-11.45 Uhr

 

Netto-Unterrichtsstunden: 2,75 h

Vortragsmethode: Vortrag, Teilnehmerfragen und –austausch

Am Ende der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgeteilt.

Fortbildungsveranstaltung gem. Art. 38 DS-GVO/§§ 5, 6, 38 BDSG

Die Online-Schulung gibt einen Überblick über die datenschutzrelevanten Aspekte des Betriebsrätemodernisierungsgesetzes und des novellierten Bundespersonalvertretungsgesetzes und gibt Hinweise zur praktischen Umsetzung der DS-GVO-Vorgaben im Hinblick auf die Datenverarbeitung des Betriebsrats. 

Online-Schulung Datenschutz und Betriebsrat unter der DS-GVO

David Malzkorn

17.02.2022 | online 23.06.2022 | Stuttgart 07.09.2022 | Köln
589,05 €
Online-Schulung 10. GDD-Winter-Workshop
24.-25.01.2022 | online
1.178,10 €
Online-Schulung Beschäftigtendatenverarbeitung nach DS-GVO und BDSG

RA Andreas Jaspers, Thomas Müthlein

08.03.2022 | Köln 18.10.2022 | Frankfurt/M.
696,15 €
Online-Schulung Datenschutz in medizinischen Einrichtungen

David Koeppe

10.03.2022 | online 22.06.2022 | Köln 08.11.2022 | Berlin
589,05 €
Online-Schulung Teil 1: Einführung in den Datenschutz für die Privatwirtschaft

RA Andreas Jaspers, Thomas Müthlein, Prof. Dr. Rolf Schwartmann

14.-15.02. und 17.-18.02. und 22.02.2022 | online 02.-06.05.2022 | Berlin 12.-16.09.2022 | Berlin
1.999,20 €
Online-Schulung Die Aufgaben und der Tätigkeitsbericht des betrieblichen DSB praxisnah im Unternehmen

Michael Stahmer

03.02.2022 | online 14.09.2022 | Frankfurt/M. 24.11.2022 | online
589,05 €
Online-Schulung Websites datenschutzkonform gestalten

Kristin Benedikt

10.02.2022 | online 04.05.2022 | Frankfurt/M. 20.09.2022 | Köln
574,20 €
Seminar ISO 27001 und Datenschutz

Stefan Staub

25.04.2022 | online 19.10.2022 | Köln
589,05 €
Online-Schulung Datenschutz-Folgenabschätzung

Bernhard Schlett

08.02.2022 | online 27.10.2022 | Köln
589,05 €
Online-Schulung Datenschutz Aktuell

RA Levent Ferik, RA Andreas Jaspers

28.03.2022 | Köln 11.04.2022 | online 08.09.2022 | Berlin
696,15 €
Online-Schulung Basiswissen IT-Sicherheit

Christian Semmler

22.02.2022 | online
589,05 €
Online-Kompaktkurs Den Umgang mit Betroffenenrechten organisieren

Dr. Frank Fenner

25.01.2022 | online
141,61 €
Online-Kompaktkurs Datenschutz-Leit- und Richtlinien

Thomas Müthlein, Dr. Frank Fenner

15.03.2022 | online
141,61 €
Seminar Compliance-Tests und Schwachstellenscannen

Prof. Dr. Rainer W. Gerling

16.03.2022 | Köln 21.09.2022 | Berlin 08.11.2022 | online
963,90 €
Seminar Hacker-Tools für Datenschutzbeauftragte

Prof. Dr. Rainer W. Gerling

11.04.2022 | Frankfurt/M. 08.12.2022 | Köln
963,90 €
Online-Schulung Big Data-Analysen nach DS-GVO und BDSG

Prof. Dr. Rolf Schwartmann, Fritz-Ulli Pieper

14.02.2022 | online 05.09.2022 | Köln
696,15 €
Online-Schulung Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Gabriela Strack

16.02.2022 | online 19.05.2022 | Stuttgart 15.09.2022 | Köln
589,05 €
Zuletzt angesehen