Kundenservice Veranstaltungen: 02234-9894940
Kundenservice Bücher: 089-21837921
Aboservice Zeitschriften: 089-21837110

Editorial 6/2016: Die GDD und Apple – zwei gegensätzliche Erfolgsgeschichten

In Cupertino, Kalifornien wurde 1976 eine Garagenfirma gegründet. Ihre Produkte führen heute viele von uns mit sich, und füttern sie mit persönlichen Informationen. In Bonn wurde in diesem Jahr ein Datenschutzverein gegründet. Das Start Up aus Kalifornien und viele seiner Wettbewerber haben einen wichtigen Anteil daran, dass die Vereinsgründung in Bonn in diesem Jahr 40. Jubiläum feiert. Der Zusammenhang ist einfach. Ohne Daten gäbe es keinen Datenschutz und ohne Unternehmen wie Apple keine Kommunikation über Daten, die seit Anbeginn mit Nutzung und Verwertung von personenbezogenen Daten zusammen hing.

Apple und die GDD blicken beide auf ein erfolgreiches Schaffen zurück. Sie sind auf ihre Weise beide Big Player in Sachen Daten. Auch die Zielrichtung von Apple und GDD decken sich in Teilen. Für beide sind Daten und deren Verwendung zu Wirtschaftszwecken die Geschäftsgrundlage.

Allerdings wurde die Rechtmäßigkeit der Datenerhebung und der Verarbeitung in Kalifornien und Bonn von Anfang an unterschiedlich bewertet. Der mittlerweile verstorbene Apple-Chef Steve Jobs hatte ein denkwürdiges Verständnis von Selbstbestimmung. Er hat gesagt: „Es ist nicht die Aufgabe der Kunden zu wissen, was sie eigentlich brauchen. Das ist unsere Aufgabe.“

Deutlicher kann das Verständnis der informationellen Selbstbestimmung, so wie es Bernd Henschel im Gründungsjahr von Apple und GDD vorschwebte, nicht auf den Kopf gestellt werden.  Die GDD hat von Anfang an dafür gekämpft, dass der Kunde wissen muss, was mit seinen Daten geschieht. Das Bundesverfassungsgericht hat diesen Gedanken 1983 zum Grundrecht erhoben. Es ist wird in der Datenschutz-Grundverordnung aufgehen.

Die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit blickt im November 2016 nach vorne und sie blickt zurück auf 40 Jahre GDD und 40 Jahre DAFTA. „Vom Bundesdatenschutzgesetz zur Datenschutz-Grundverordnung - Der Countdown läuft“ ist das Motto der 40. Datenfachtagung (DAFTA).


Diskutieren Sie mit uns die Zukunft des Datenschutzrechts. Ich freue mich, Sie am 17. und 18. November 2016 zu unserem Jubiläumskongress im Kölner Maternushaus zu begrüßen.

Rolf Schwartmann

 Ihr Rolf Schwartmann 

>> Aktuelle Bücher und Seminare von Prof. Rolf Schwartmann